Hormone

Melatonin: Alpträume als häufige Nebenwirkung

Melatonin ist ein extrem starkes körpereigenes Antioxidans und damit unverzichtbar für unsere Gesundheit. Es senkt den Energieverbrauch, verringert die Körpertemperatur und aktiviert das Immunsystem. Der Stoff wird bei Dunkelheit in der Zirbeldrüse aus dem Glückshormon Serotonin gebildet und leitet den Schlaf ein. Wer unter Ein- und Durchschlafproblemen (z. B. wegen ständigem Jetlag) leidet, greift deshalb …

Melatonin: Alpträume als häufige Nebenwirkung Weiterlesen »

Hormone: Pickel und Krebs durch Kuhmilch?

“Die Milch macht’s” und andere Werbeslogans haben Verbraucherinnen und Verbraucher längst durchschaut. Immer mehr Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass Milch doch nicht so gesund ist wie so oft angepriesen. Insbesondere industriell hergestellte Milch enthält Hormone, die den Hormonhaushalt des Menschen durcheinander bringen und damit auch zu Pickeln oder gar Krebs führen können.  Estronsulfat und …

Hormone: Pickel und Krebs durch Kuhmilch? Weiterlesen »

Hormone: so gesund ist Liebe

Ihr seid frisch verliebt oder einfach nur glücklich in der jetzigen Beziehung? Sehr gut, denn Forscher haben herausgefunden, dass sich Liebe enorm positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Auswirkungen von Liebe auf die Gesundheit Liebe: Darunter verstehen wir gemeinhein ein starkes Gefühl des Hingezogenseins zu einer Person. Wird diese Liebe erwidert, schüttet unser Körper massenhaft Glückshormone …

Hormone: so gesund ist Liebe Weiterlesen »

Brustkrebs: häufige Mythen & Irrtümer

Brustkrebs ist die am häufigsten auftretende Krebsart in der Bevölkerung. Jährlich erkranken alleine in Deutschland etwa 75.000 Frauen erstmals an dieser Krankheit. Hinzu kommen viele Patientinnen, bei denen der Krebs nach zuvor erfolgreicher Behandlung zurückkehrt – die Rückfallquote liegt bei 20-25%. Für Frauen ist Brustkrebs somit verständlicherweise ein unangenehmes Angstthema. Allerdings kursieren viele Gerüchte über die …

Brustkrebs: häufige Mythen & Irrtümer Weiterlesen »

Cortisol: wie dauerhafter Stress krank macht

Die Zeiten sind schnelllebig, verpassen dürfen wir nichts. Viel zu groß ist der Druck, den beispielsweise moderne Kommunikationsmittel auf uns ausüben. Aber es ist nicht nur die ständige Erreichbarkeit über das Smartphone, sondern auch der Druck, den wir uns selbst machen: Wer sich einfach mal treiben lässt, statt die ohnehin rar gesäte Freizeit auch noch …

Cortisol: wie dauerhafter Stress krank macht Weiterlesen »