Neue Beiträge:

Warum zu viel Obst ungesund ist
Wieso ihr WENIGER Obst essen solltet
Matratze reinigen wann wie und wie oft
Matratzen richtig reinigen: so geht’s
Ashwagandha Andwendungsgebiete Wirkung Körper Gesundheit Dosierung Nebenwirkungen
Ashwagandha: Was kann die Schlafbeere wirklich?
Glutamat nicht ungesund
Glutamat doch nicht so schlimm wie gedacht – oder sogar gesund?
Natron Hausmittel Anwendungsbereiche
Natron: Das kann der Hausmittel-Klassiker
Wie oft Bettwäsche waschen
Wie oft sollte Bettwäsche gewechselt werden?

Saftiger Hackbraten mit deftiger Soße

Der Klassiker aus saftigem Hackfleisch mit deftiger Braten-Sahne-Soße - schmeckt der ganzen Familie und macht satt.
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Kastenbackform

Zutaten
  

Für den Hackbraten

  • 850 g Hackfleisch gemischt
  • 2 Stück Semmeln oder Toastbrot vom Vortag
  • 3 Stück Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stück Ei
  • 1 (kleiner) Bund Petersilie
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Senf mittelscharf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • Pflanzenöl zum Ausfetten

Für die Soße

  • 150 g Knollensellerie
  • 4 Stück Karotten
  • 150 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 50 ml Sahne
  • Petersilie nach Geschmack

Anleitungen
 

Schritt 1

  • Brötchen oder Toastbrot in lauwarmen Wasser (alternativ: Milch) einweichen.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Die eingeweichten Brötchen gut ausdrücken.
  • Die Kastenform gut einfetten.
  • Das Hackfleisch mit dem Brötchen, den Zwiebeln, dem Knoblauch, dem Ei, Ketchup, Senf, Petersilie und den Gewürzen zu einem homogen Teig kneten, zu einem länglichen Braten formen und in die Kastenform legen.

Schritt 2

  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Sellerie, Karotten und Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden.
  • Das Gemüse in einer Pfanne scharf anbraten. Tomatenmark hinzugeben und nochmals kurz anbraten lassen, damit Röstaromen entstehen.
  • Im Anschluss mit Wein und Gemüse- oder Fleischbrühe ablöschen.
  • Das Gemüse aus der Soße nehmen und um den Hackbraten platzieren.
  • Den Hackbraten nun für ca. eine Stunde im Ofen backen.
  • Nach ca. 20 Minuten die restliche Soße über den Hackbraten gießen.

Schritt 3

  • Nach ca. einer Stunde den Braten (vorsichtig) aus der Form nehmen und im Ofen warmhalten.
  • Das Gemüse mit der Soße durch ein Sieb passieren. Alternativ lässt sich das Gemüse auch mit einem Pürierstab pürieren, dann wird die Soße etwas dicker.
  • Sahne hinzugeben und einkochen lassen. Je nach Konsistenz kann für die Bindung auch etwas Stärke hinzugegeben werden.
  • Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.
  • Den Braten am besten in Scheiben geschnitten mit der Soße servieren. Dazu passt Kartoffelpüree.
Keyword Braten, Hackbraten, Hackfleisch

Mehr zum Thema:

Ihr habt einen nachweislichen inhaltlichen Fehler im Artikel entdeckt?

Schreibt uns gerne eine E-Mail an korrektur[at]carli-knows.de - am besten inklusive einer seriösen Quelle, die unsere Darstellung bzw. unseren Fehler widerlegt. Wir werden den Inhalt umgehend prüfen und gegebenenfalls überarbeiten. Grundlegend legen wir Wert auf neutrale Darstellungen von Themen, bei denen verschiedene Erkenntnisse auf Basis seriöser Quellen Erwähnung finden.

Werbung:

Werbung:

Gratis Newsletter

Meldet euch kostenlos zum Newsletter an und verpasst weder neue Beiträge noch tolle Deals unserer Kooperationspartner.

* Bei den mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten externen Verlinkungen handelt es sich um Werbung - entweder sogenannte Affiliate-Links, die frei von unserer Redaktion ausgewählt wurden oder um gebuchte Werbeeinblendungen. Die Neutralität redaktioneller Inhalte bleibt hiervon immer und in jedem Fall unberührt, sofern der gesamte Beitrag nicht direkt zu Beginn anderweitig als bezahlte Werbung / Anzeige / Advertorial deklariert ist.