Neue Beiträge:

Matratze reinigen wann wie und wie oft
Matratzen richtig reinigen: so geht’s
Natron Hausmittel Anwendungsbereiche
Natron: Das kann der Hausmittel-Klassiker
Wie oft Bettwäsche waschen
Wie oft sollte Bettwäsche gewechselt werden?
die beliebtesten weihnachtsessen der Deutschen
Statistik: Das Essen die Deutschen zu Weihnachten am liebsten
Haustier Tod einschläfern oder nicht Abschied
Abschied von einem Haustier: einschläfern oder nicht?
Pfannenratgeber - Welche Pfanne wofür benutzen
Der große Pfannen-Ratgeber: Welche Pfanne wofür? [alle Materialien]

Was hilft besser: Ventilator oder Kühlgerät?

Er ist da – der Sommer! Mitgebracht hat er uns viele sehr heiße Tage. So schön Sonnenschein und Wärme auch sind, die teilweise schwüle Hitze setzt dem Körper ganz schön zu und lässt unsere Leistungsfähigkeit sinken. Wenn selbst die Nachttemperaturen kein Runterkühlen der Wohnung mehr möglich machen, wird der Aufenthalt in den eigenen vier Wänden so langsam aber sicher mehr als nur ungemütlich. Neben gängigen Maßnahmen wie z. B. dem Aussperren der Sonne durch rechtzeitiges Schließen der Rollläden am Tag können Ventilatoren und Kühlgeräte für Erleichterung sorgen. Beide kühlen die Luft - allerdings auf sehr unterschiedliche Weise. Auch die Anschaffungs- und Unterhaltskosten unterscheiden sich.

Inhalt

    Ventilator vs. Kühlgerät [oder doch Klimaanlage?]

    Der Markt ist groß und kann verwirren. Daher wollen wir hier kurz auf deren Unterschiede eingehen und euch so evtl. ein wenig bei der Wahl unterstützen.

    Ventilator

    Die Bezeichnung Ventilator ist abgeleitet aus dem lateinischen „ventilare“, was so viel heißt wie: Wind erzeugen oder Luft zufächeln. Im Vergleich zu einem Kühl- oder Klimagerät ist er in jedem Fall die günstigere Alternative. Meist durch Strom angetrieben, erzeugt der Ventilator einen Luftstrom, der wiederum dafür sorgt, dass der Schweiß auf der Haut schneller verdunstet, ohne allerdings für eine Reduzierung des Raumklimas zu sorgen. Damit ist seine Wirkung punktuell begrenzt. Grundsätzlich werden die Ventilatoren in zwei Bauarten aufgeteilt:

    Axialventilatoren

    Als häufigste Form sind sie aufgebaut wie ein Propeller beim Flugzeug. Sie kommen am ehesten dort zum Einsatz, wo große Luftmengen durch zu wälzen sind. Die Luft wird dabei über die Achse angesaugt und durch gerade Luftströmung auf der gegenüberliegenden Seite wieder hinausbefördert.

    Radialventilator

    Hier wird die Luft über die Motorachse angesaugt und anschließend  um 90 Grad versetzt wieder abtransportiert. Diese Bauart findet meist in Kühlanlagen Einsatz und nicht im privaten Wohnbereich.

    Form, Größe und Geräuschentwicklung

    Da der Handel Ventilatoren inzwischen in vielen unterschiedlichen Formen (z. B. Standventilator / Turmventilator, Tischventilator, Deckenventilator) und Größen anbietet, ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf darüber im Klaren zu sein, welche Anforderungen ihr an das Gerät stellt. Auch die Geräuschentwicklung der Geräte solltet ihr bei der Wahl berücksichtigen, damit die wohltuende Kühlung nicht einen anderen Störfaktor zur Folge hat. Eine fachgerechte Beratung kann hier zusätzlich unterstützen.

    Werbung*

    51Is+GSTp9L._AC_SL1500_

    Turmventilator mit leistungsstarkem, leisen Luftstrom

    Kühllüfter (Luftkühler)

    In den vergangenen Jahren haben die Ventilatoren durch Kühllüfter* und mobile Klimaanlagen ernstzunehmende Konkurrenz bekommen.

    Kühllüfter und mobile Klimaanlage

    Während ein Kühllüfter meist die kostengünstigere Variante gegenüber dem Klimagerät ist, sind die Funktionen doch vergleichbar.  Beide reduzieren schnell die hohe Raumtemperatur nach unten und entfeuchten zusätzlich die Luft.  Da durch die Austrocknung der Luft leicht die Schleimhäute angegriffen werden können, sind die neuesten Geräte inzwischen oft mit einem integrierten Luftbefeuchter ausgestattet, der das Raumklima optimal reguliert.

    Form, Größe und Geräuschentwicklung

    Auch bei den mobilen Kühlgeräten oder Klimaanlagen ist das Angebot inzwischen sehr groß und eine Anschaffung sollte sich stets an den gut abzuwägenden Anforderungen orientieren und ggf. kann eine ergänzende fachgerechte Beratung bei der Entscheidung hinsichtlich der Geräteform und -größe, aber auch deren Geräuschentwicklung helfen, denn schließlich können  Anschaffung und Instandhaltung den Geldbeutel schon etwas strapazieren.

    Auf einen Blick

    Ventilator

    • relativ günstig in der Anschaffung
    • schnelle, punktuelle Abkühlung
    • geringer Stromverbrauch
    • keine Reduzierung der Raumtemperatur

    Kühlgerät

    • relativ teuer in der Anschaffung
    • konstante Abkühlung der Raumtemperatur
    • anfallende Wartungskosten

    Die Investition in einen Ventilator oder ein Kühlgerät für ein angenehm temperiertes Zuhause lohnt sich in jedem Fall. Der Anschaffung sollte allerdings stets die Klärung des persönlichen Anspruchs sowie eine eingehende Information bei soliden Händlern im Internet oder Fachhandel um die Ecke vorausgehen. Bezüglich des Preis-/ Leistungsverhältnisses lohnt sich hier auch der Blick in die  Ergebnisse der Stiftung Warentest.

    Klimagerät und Luftkühler: Gibt es Unterschiede?

    Während Luftkühler die umgebende Luft durch das Aussprühen von Wasser kühlen, verwenden Klimageräte ein spezielles Kältemittel, das in einem geschlossenen Kreislauf zirkuliert, um die angesaugte Luft abzukühlen. Trotz ihres gemeinsamen Ziels, die Raumtemperatur angenehmer zu machen, verbrauchen Klimageräte im Vergleich zu Luftkühlern mehr Energie, was wiederum Wärme erzeugt.

    Produktempfehlungen | Werbung*

    71Qpt53-7NL._AC_SX679_

    Mobiles Klimagerät

    • mit Abluftschlauch
    • 3-in-1 Klimagerät mit Ventilator & Luftentfeuchter

    Mehr zum Thema:

    Ihr habt einen nachweislichen inhaltlichen Fehler im Artikel entdeckt?

    Schreibt uns gerne eine E-Mail an korrektur[at]carli-knows.de - am besten inklusive einer seriösen Quelle, die unsere Darstellung bzw. unseren Fehler widerlegt. Wir werden den Inhalt umgehend prüfen und gegebenenfalls überarbeiten. Grundlegend legen wir Wert auf neutrale Darstellungen von Themen, bei denen verschiedene Erkenntnisse auf Basis seriöser Quellen Erwähnung finden.

    Werbung:

    Werbung:

    Gratis Newsletter

    Meldet euch kostenlos zum Newsletter an und verpasst weder neue Beiträge noch tolle Deals unserer Kooperationspartner.

    * Bei den mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten externen Verlinkungen handelt es sich um Werbung - entweder sogenannte Affiliate-Links, die frei von unserer Redaktion ausgewählt wurden oder um gebuchte Werbeeinblendungen. Die Neutralität redaktioneller Inhalte bleibt hiervon immer und in jedem Fall unberührt, sofern der gesamte Beitrag nicht direkt zu Beginn anderweitig als bezahlte Werbung / Anzeige / Advertorial deklariert ist.